Jahreskatalog 2019/2020,  Minialben,  Stampin' Up!

Minialbum mit Japanischer Stabbindung „Magnolienweg“

 

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch wieder eine Minialbum, diesmal aber mit einer besonderen Bindung 🙂 Gestern habe ich ein neues Tool bekommen, womit man tolle Bindungen machen kann und musste es natürlich gleich ausprobieren.

Außerdem wollte ich schon immer die Japanische Stabbindung ausprobieren 🙂 Gestern habe ich auf einer einfachen Graupappe die verschiedenen Varianten geübt und heute dann mit der komplizierteren ein Minialbum gebastelt.

Dieses ist ein Prototyp für weitere, denn jetzt weiß ich, was ich bei den nächsten Malen besser machen kann 🙂 Ich sags euch, es war gar nicht so leicht durch die Löcher zukommen. Dann habe ich die Löcher mit der Crop A Dile vergrößert, weil mir vorher sogar eine Nadel gebrochen ist 😉

Das Album hat eine Größe von 6″ x 7 1/16″. Für das Minialbum habe ich das wundervolle Designpapier „Magnolienweg“ verwendet. Ich liebe diese Papier 🙂

 

Minialbum Japanische Stabbindung „Magnolienweg“

 

Gebunden habe ich das Minialbum mit dem Leinenfaden 🙂

 

Minialbum Japanische Stabbindung „Magnolienweg“
Minialbum Japanische Stabbindung „Magnolienweg“

 

Um den Knoten zu verstecken habe ich ganz einfach einen Korkanhänger und ein paar Metall-Accessoieres am Fadenende gebunden 🙂

 

Minialbum Japanische Stabbindung „Magnolienweg“
Minialbum Japanische Stabbindung „Magnolienweg“

 

Das Minialbum hat 8 Seiten. Natürlich kann man eine beliebige Anzahl an Seiten binden 🙂

 

Minialbum Japanische Stabbindung „Magnolienweg“

 

Ich hoffe, ich konnte euch inspirieren und wünsche euch noch einen schönen Feiertag!

Alle verwendeten Produkte könnt ihr gerne bei mir bestellen 😀

Alles Liebe,

Zsu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.